Zehn Dinge, Die Sie Wahrscheinlich Nicht über Bananenstaude Blüte | Wussten Bananenstaude Blüte

1 min read

Bananenstaude und Blüte Foto & Bild | europe, greece, ionic ...

Zehn Dinge, Die Sie Wahrscheinlich Nicht über Bananenstaude Blüte | Wussten Bananenstaude Blüte

„Doch in diesem Jahr ging sie ab. Da konnte man zusehen“, berichtet sie stolz. Und das, obwohl sie eigentlich keinen grünen Daumen hat, wie sie bekennt. „Ich hatte immer Pech. Im Topf sind sie mir regelmäßig eingegangen. Ich weiß gar nicht mehr, wie viele Pflanzen ich schon gekauft habe“, berichtet sie.

Bananenstaude und Blüte Foto & Bild | europe, greece, ionic ..
Bananenstaude und Blüte Foto & Bild | europe, greece, ionic .. | bananenstaude blüte
Eine Blüte bedeutet für die Bananenpflanze den Tod - bananenstaude blüte
Eine Blüte bedeutet für die Bananenpflanze den Tod – bananenstaude blüte | bananenstaude blüte

Dennoch ließ sie nicht locker, weil sie so fasziniert ist. Zum Beispiel gefallen ihr die mächtigen Blätter. Und bei einem Bekannten hatte sie gesehen, dass Bananen auch im Zimmer in Töpfen gedeihen können. „Der Kübel war aber so groß, dass man sich hineinlegen konnte, und die Blätter wölbten sich unter der Decke“, berichtet sie.

Den Durchbruch brachte ihr Entschluss, die Staude nicht weiter im Topf zu ziehen, sondern in der Nähe der Hauswand in den Garten zu setzen. „Es wird ja nicht mehr so kalt im Winter“, begründet sie diesen Schritt. Allerdings schützt sie die Wurzeln in der kalten Jahreszeit mit einer dicken Schicht Stroh. Die Blätter werden abgeschnitten und alles andere wird gut in Vlies eingepackt.

Bananenbaum-Blüte » So fördern Sie das Blühen - bananenstaude blüte
Bananenbaum-Blüte » So fördern Sie das Blühen – bananenstaude blüte | bananenstaude blüte

So gedeiht das Gewächs inzwischen drei Jahre an der Hauswand. Den Haupttrieb kann sie mit den Händen nicht mehr umfassen, und zwei weitere mächtige Sprosse sind hinzugekommen. „Mittlerweile bildet die Pflanze auch so viele Ableger, dass alle Bekannten schon einen bekommen haben“, sagt sie. Sie selbst hat etliche in Töpfen kultiviert. Immer kommen neue Triebe aus der Erde, dass sie für die meisten gar keine Verwendung mehr hat.

Jetzt hofft Regina Veldhuis im nächsten Jahr auf eine Blüte am größten Spross. Damit das gelingt, wässert sie die Staude täglich. Mehrere Gießkannen voll müssen es sein, vor allem, wenn es nicht geregnet hat.

Wie sie das gute Stück zuvor über den Winter bringt, weiß sie angesichts des enormen Größenzuwachses in diesem Sommer noch nicht. Sie wird wohl einige Meter Vlies mehr kaufen müssen. Natürlich will sie auch Bananen ernten, wenn ihre Staude einmal geblüht hat: frische Früchte für ihre Enkelin Greta. Welche Sorte sie da vor Jahren erworben hat, weiß sie nicht und ist deshalb besonders gespannt.

Auch weiß sie noch nicht, wie sie die Blüten bestäuben muss. In der tropischen Heimat der Pflanze erfolgt das durch Fledermäuse und Kolibris.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *